Sonntag, 21.04.2024 23:08 Uhr

Die Berg-Elite am „Uphöfener Berg“

Verantwortlicher Autor: Klaus Hantel Borgloh, 15.02.2024, 16:23 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 5171x gelesen
Porsche Panamera
Porsche Panamera  Bild: MSC Osnabrück

Borgloh [ENA] Am 3./4. August versammelt sich ein Großteil der europäischen Bergelite beim 56. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen, um wichtige Punkte beim Finale des FIA Int. Hill Climb Cups 2024 zu sammeln. Geplant sind auch gemeinsame Gewinnspielaktionen des Unternehmens mit dem Veranstalter des Bergrennens.

Erstmals präsentierte sich die Auto Nagel-Automobilgruppe im Jahr 2023 mit verschiedenen leistungsstarken aktuellen Fahrzeugen aus dem Hause Maserati beim 55. Int. Osnabrücker Bergrennen. Das ost-westfälische Unternehmen befindet sich seit Jahren stark auf Wachstumskurs und ist aktuell bundesweit an 15 Standorten mit insgesamt 23 (!) Marken vertreten. Als ein Premium-Partner im sehr bekannten und beliebten Netzwerk des Bergrennens wird Auto Nagel unter dem Motto „Passion for Mobility“ im Jahr 2024 vertreten sein und im Rahmen der 56. Auflage auf der legendären Rennstrecke am „Uphöfener Berg“ vom 2. – 4. August 2024 die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit mit rasanten Automobilmarken unter Beweis stellen.

Dabei werden der Standort Osnabrück mit den Marken Jaguar und Land Rover, der Standort Bielefeld mit der Marke Maserati sowie der Standort Hannover mit der neuen Vertretung der Luxussportwagen aus dem Hause Lamborghini für eine eindrucksvolle Fahrzeugshow sorgen. Die Gäste des Bergrennens können sich am ersten Augustwochenende damit auf einen spannenden und atemberaubenden Querschnitt hochwertiger Fahrzeug-Marken durch Auto Nagel freuen – sowohl auf als auch neben der Rennstrecke. Dabei werden Fahrzeuge sowohl im Rahmenprogramm auf und neben der Rennstrecke präsentiert als auch im europaweit einzigen „11.E-Mobil-Berg-Cup“ dabei sein.

Schon traditionell hat die Sparte Bergrennen beim Luxemburger Automobilverband ACL eine große Tradition, jedenfalls sind die Pilotinnen und Piloten aus dem Großherzogtum mit ihren leistungsstarken und vielseitigen Fahr-zeugen im benachbarten Ausland stets sehr gerne gesehene Gäste. Im Jahr 2024 sind acht Meisterschaftsläufe geplant und dabei hat auch wieder das Int. Osnabrücker Bergrennen 2. – 4. August 2024 im Terminkalender Berücksichtigung gefunden. Seit vielen Jahren pflegen die Norddeutschen Veranstalter zu den Motorsportfreunden aus Luxemburg einen engen Kontakt und so dürfen sich die Besucher am ersten Augustwochenende 2024 auf teilweise ganz besondere Fahrzeuge freuen.

Im Rahmen des 56. Int. Osnabrücker Bergrennens 2. – 4. August 2024 werden auch wieder bis zu 25 Elektrofahrzeuge der unterschiedlichsten Marken beim 11. E-Mobil-Berg Cup an den Start gehen und in den verschiedenen Klassen das Potenzial auf der Rennstrecke unter Be-weis stellen. Nach mehrjähriger Pause plant der MSC Osnabrück e.V. in diesem Jahr darüber hinaus wieder eine Meisterschaft mit mehreren Veranstaltungen auszuschreiben und den 5. Deutschen E-Berg Cup auszutragen.

Neben dem Lauf am „Uphöfener Berg“ Anfang August wird eine Gleichmäßigkeitsprüfung auf der Rundstrecke am 13. April 2024 im Circuit Meppen den Auftakt bilden. Im Rahmen des „Family & Race Days“ können auf dem attraktiven Kurs im Emsland die ersten Punkte im Rahmen der Meisterschaft gesammelt werden. Vorgesehen ist außerdem ein weiteres Rennen auf dem spektakulären Kurs am „Bilster Berg“ in der Nähe von Bad Driburg. Die Veranstalter hoffen dabei auf eine namhafte Anzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieser in Europa wohl einmaligen Serie im automobilsportlichen Amateurbereich für Elektro- und Hybridfahrzeuge.

Der ADAC SimRacing Cup ist eine etablierte Serie im Bereich des virtuellen Motorsports. Seit dem Jahr 2020 werden nach festen und einheitlichen Regeln jährlich die Meisterschaften bundesweit in den verschiedenen Sparten ausgetragen. Für die neue Saison wurde im Bereich des Automobil-Bergrennsports ein neuer Imagetrailer veröffentlicht. Für den Trailer wurde die Strecke am „Uphöfener Berg“ im Osnabrücker Land ausgewählt. Diese wird dabei virtuell von dem ostwestfälischen Piloten Patrick Rahn mit seinem wunderschönen Formel 3000 Dallara T 02 World Series eindrucksvoll bewältigt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.